Leistungsspangenabnahme Nortorf

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp

Am Samstag war es endlich soweit. Die Leistungsspangenabnahme in Nortorf stand an.

Bereits Wochen vor den Sommerferien starteten wir mit der Vorbereitung, da keiner wusste, ob die Dienste durchgehend stattfinden konnten. Entsprechend gut fühlten wir uns dann auch vorbereitet. Die Nervosität war dann allerdings allen anzumerken.

Kaum angekommen, ging es dann auch gleich zur ersten Disziplin dem Fragen beantworten. Danach ging es dann weiter zum Kugelstoßen und Staffellauf. Gestärkt mit belegten Brötchen ging es dann zu den letzten beiden Stationen.

Bei der Schnelligkeitsübung mussten 105m C-Schläuche ohne Drehungen ausgerollt werden. Leider klemmte eine Kupplung, so dass wir unsere eigene Vorgabe (45 Sekunden) leider nicht halten konnten. Dennoch waren wir deutlich unter der Zeitvorgabe.

Zum Schluss stand noch die Löschübung an. Diese musste genau nach Vorgabe der Feuerwehrdienstvorschrift ausgeführt werden. Als dort dann die Punkte fest standen, war die Erleichtung bei allen zu spüren.

Nach der Auswertung war es dann soweit und alle neun Jugendlichen konnten ihre Leistungsspange entgegen nehmen. Ein besonderer Moment für alle Beteiligten, inklusive Betreuer.

Bald geht es los!

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Veranstaltung läuft schon

Unser Leitbild

Die Freiwillige Feuerwehr Wasbek ist für den Brandschutz und Gefahrenabwehr in der Gemeinde Wasbek mit den Ortsteilen Bullenbek und Prehnsfelde zuständig und untersteht dem Bürgermeister der Gemeinde. Gegründet wurden wir am 15. Januar 1885. Unser Gerätehaus befindet sich in der Hauptstraße 37 im Dorfzentrum. Wir sind uns unserer Tradition bewusst, interpretieren sie aber gerne modern und frisch.

Den Brandschutz und die Gefahrenabwehr als Hauptaufgabe setzen wir mit hoher Disziplin und Kompetenz um. Wir sind uns der Verantwortung gegenüber unseren Mitbürger*innen bewusst und sind 365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche und 24 Stunden am Tag einsatzbereit.

Neben unserer Hauptaufgabe zur Gefahrenabwehr verstehen wir uns als ein lebendiger Teil der Gemeinde. Wir bieten verschiedene Veranstaltungen im Jahr, an denen die Bürger*innen ihre Feuerwehr sehen und kennenlernen können.

Wir stehen allen Menschen gleich ihrer Religion, Herkunft, Geschlecht und Sexualität offen gegenüber. Auch Menschen mit Beeinträchtigungen sind willkommen und werden ihren Fähigkeiten entsprechend eingebunden. Unsere Kamerad*innen sind ehrenamtlich tätig und Kameradschaft hat bei uns einen besonders hohen Stellenwert. Der Umgang untereinander ist freundlich und humorvoll. Der Dienst in der Feuerwehr Wasbek soll abwechslungsreich sein und Spaß bringen.

Außerhalb der Einsätze wird die Feuerwehr demokratisch geführt. Alle Amtsträger werden nach den gesetzlichen Bestimmungen von den aktiven Mitgliedern gewählt. Die Belange der Wehr werden im Vorstand gemeinsam beschlossen und transparent den Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, seine Ideen einzubringen und sollte anhand seiner Erfahrung und Fähigkeit eingesetzt werden.

In den Einsätzen hingegen ist eine demokratische Entscheidungsfindung nicht möglich. Hier entscheiden die Führungskräfte anhand ihrer Ausbildung und Erfahrung eigenständig. In unkritischen Situationen werden Meinungen von den anwesenden Kamerad*innen angehört.

Auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit wird in allen Abteilungen wert gelegt. Abfall (insbesondere Plastik) wird weitestgehend vermieden und durch alternative Produkte ersetzt. Um die Region zu stärken, achten wir darauf möglichst vieles dort zu erwerben.